Geschichtsverein Niestetal e.V.

 

 

10 Jahre Geschichtsverein Niestetal

 

 

 

Vor fast 10 Jahren, im Dezember 2006, gründete sich der Geschichtsverein Niestetal, dessen erster Vorsitzender bis zu seinem Tode im September 2012 Werner Bauer war. In den vergangenen Jahren hat der zahlenmäßig kleine Verein einige lokalgeschichtliche Themen erarbeitet. Dabei ist in erster Linie die Erforschung des vom Hessischen Staatsminister Martin Ernst von Schlieffen (1732-1825) gestalteten Gutes Windhausen und des zugehörigen Landschaftsparks zu nennen. Die Ergebnisse der Arbeit sind in eine Informationsbroschüre und in die Gestaltung des Ecopfades Archäologie Sensenstein eingeflossen. Ein weiteres Arbeitsfeld waren die Auswirkungen des Siebenjährigen Krieges (1756-63) auf Heiligenrode und Sandershausen und speziell die Schlacht am Sandershäuser Berg am 23.7.1758. Auch hierzu wurde eine Informationsbroschüre erarbeitet. Die Beschäftigung mit den fünf historischen Mühlen Niestetals führte bisher aufgrund der schwierigen Quellenlage noch zu keinen vorzeigbaren Ergebnissen. Ferner hat der Verein Vorträge zu verschiedenen Themen und Exkursionen in historisch interessante Orte, wie z.B. Mühlhausen, Hann.Münden, Schloss Berlepsch oder Marburg organisiert.

 

Aktuelles Arbeitsthema ist die Lage Niestetals im Grenzgebiet zwischen Sachsen und Franken, bzw. später Braunschweig und Kurhessen. Dazu hat am 8.10. eine informative Grenzsteinwanderung mit anschließendem gemütlichen Ausklang anlässlich des Vereinsjubiläums stattgefunden.

 

 

 

Top